Im Jahr 1988 hat Jürgen den Hof von seinem Vater übernommen. Damals hatten wir eine reine Grünlandbewirtschaftung mit 30 Milchkühen und Nachzucht.

 

1991 heirateten Manuela und Jürgen und bekammen drei Kinder: Claudia, Wolfgang und Sonja.

 

Seit 1997 bewirtschafteten wir unseren Hof nach Bioland Richtlinien. 12 Jahre lang betrieben wir eine Mutterkuhhaltung, bei der die Jungrinder an die Firma Feneberg geliefert wurden, im Rahmen des "VonHier" Programmes. Aus dieser ist jetzt noch eine Mutterkuh auf dem Hof geblieben, die hier Ihren Lebensabend verbringen darf.

 

2009 entschieden wir uns den Gerätestadel umzubauen, zum nun bekannten "Wegmannhof". Dies konnten wir mit vielen Freunden und Helfern bewältigen. Der "neue" Stadel wurde hauptsächlich mit ökologischen Baustoffe wie Holz (Lärchenspaltung außen, Boden), Lehm (Wandputz und Ofen) und Zellulose (Dämmung). Diese tragen zu einem gemütlichen Raumklima bei.