Ich (Jürgen) habe den Hof 1988 von meinem Vater übernommen. Wir hatten damals reine Grünlandbewirtschaftung mit 30 Milchkühen und Nachzucht.

 

1991 heirateten wir. Es wurden uns drei wunderbare Kinder geschenkt:

Claudia, Wolfgang und Sonja

 

Seit 1997 bewirtschaften wir unseren Hof nach Bioland Richtlinien Wir betrieben 12 Jahre Mutterkuhhaltung, die Jungrinder lieferten wir der Firma Feneberg im Rahmen des VonHier-Programmes.

 

Aus dieser Zeit ist jetzt noch eine Mutterkuh auf dem Hof geblieben, die hier ihren Lebensabend verbringt. Gesellschaft hat sie von den zwei Haflingern Benny und Liesel und ein paar Katzen. Außerdem haben wir nun seit 2016 Pensionspferde in unserem Stall untergebracht.

 

Nachdem der alte, kleinere Stadel hier 1995 abgerissen wurde, plante, entwarf, sägte und richtete Jürgen den jetzigen Stadel auf. Dieser diente bis 2010 als Stellplatz für landwirtschaftliche Maschinen und Traktoren. Im April dieses Jahres begannen wir, den Stadel mit vielen Freunden und fleißigen Helfern umzubauen. Dabei verwendeten wir hauptsächlich ökologische Baustoffe wie Holz(Lärchenschalung außen, Boden), Lehm (Wandputz und Ofen) und Zellulose (Dämmung). Diese tragen zu einem gemütlichen Raumklima bei.

 

Um das Nahrungsangebot für Bienen, Hummeln & Co.  zu verbessern, legen wir seit 2009 Blühflächen bei uns am Hof und  inzwischen im Umkreis von 60 km bei privaten Gärten, Gemeinde- und Gewerbeflächen an.